JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


Aktueller Spielplan zum Download: Turnierplan_Globus_Baumarkt_Halle_Dezember_2017.pdf

10. Globus Baumarkt Hallen Cup 2017

Gespielt wird nach den Regeln des BFV. Kein Futsal, sondern klassisch bewährt. Ein Tormann und vier Feldspieler und beliebig viele Wechselspieler. Aufwärmbälle bitte selbst mitbringen. Es sind auch direkte Freistöße möglich. Beim Seitenaus einkicken statt einrollen. Vorrunde elf Minuten Spielzeit. Finalspiele zwölf Minuten.

Die Halle ist ab 09:00 Uhr geöffnet. Wir haben einen Verkaufsstand mit heißen Würstel, Käse- und Wurstsemmeln, Kaffe und Kuchen und Getränken aller Art.

Eine offizielle Begrüßung findet nicht statt. Trotzdem bitte ich alle Mannschaften spätestens 30 Minuten vor ihrem ersten Spiel in der Halle zu sein. Planen sie Verkehrshindernisse bei ihrer Anreise ein.

Sollten in der Vorrunde drei Mannschaften oder mehr punktgleich sein, wird aus diesen Mann-schaften eine Sondertabelle gebildet. Ansonsten zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich.

Bei Unentschieden in den beiden Halbfinalspielen findet sofort ein 9-Meterschießen mit fünf Schützen statt. Das Spiel um Platz drei wird im 9-Meterschießen entschieden. Bei Unentschieden im Endspiel gibt es drei Minuten Verlängerung. Wir wünschen ein erfolgreiches und verletzungsfreies Turnier.

Eines der schönsten Tore des Globus Baumarkt Hallen Cup 2016




Gruppe A
FC Bayern Fanclub Holzlandfüchse
Globus Baumarkt
Torpedo Trostberg
SC Lok Lattendicht
SG Oranjä
BSC Beach Boyz
Gruppe B
Umzüge Ober
Dischbriada
SV Lohhofer Brasilianos
FC Wacker Isaria
Barcelona
Kickers

Das Finale des Globus Baumarkt Hallen Cup 2016



Bilder vom Fußballspiel TSV Neuötting 2 vs. ESV Mühldorf 2

TSV Neuötting 2 vs. ESV Mühldorf 2 - 3:1 (3:0)

Zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Neuötting musste der ESV auf viele Stammspieler verzichten und so erhoffte man sich nicht vom Spiel. Am Ende hätte es mindestens für einen Punkt reichen müssen, aber auch ein Sieg wäre trotz der vergleichweise dünnen Personaldecke möglich gewesen.

In der ersten Halbzeit machte zunächst eigentlich fast nur der ESV das Spiel. Da mit Stephan Biendl aber der beste Angreifer fehlte, fehlte dem ESV auch die Durchschlagskraft. Bis zum Strafraum sah das Ganze nicht schlecht aus, aber viel weiter kam der ESV in der ersten Hälfte nicht. Ganz anders die Neuöttinger. Sofern sich die Gastgeber in den Strafraum vorkämpfen konnten, wurde es brandgefährlich. Das erste Mal im Strafraum angekommen steht es bereits 1:0 für Neuötting. Beim zweiten Vorstoß zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß entschärfte Alex Attenhauser im ESV Tor glänzend. Beim dritten und vierten Vorstoß in den Strafraum, kann der ESV den ersten Torschuss abwehren, aber jedesmal ist Neuötting gedankenschneller und versenkt den Nachschuss. Halbzeitstand 3:0.

Man musste bei so einem deutlichen Halbzeitstand durchaus ein debakel befürchten, aber der ESV versuchte sich nochmal ran zu kämpfen und profitierte dabei von der Nachlässigkeit der Gastgeber vor dem ESV Tor. Mehrere Großchancen wurden von den Neuöttinger fahrlässig vergeben. Kurz vor Schluss wurde es nochmal spannend. Der ESV mit einigen Angriffsversuchen und Bene Schaffer mit dem überfälligen Anschlusstreffer. In der 90. Minute dann ein Elfmeter für den ESV und die Chance auf den direkten Anschluss, aber der Neuöttinger Keeper kann den Elfemter abwehren und so den Sieg festhalten.

Fazit: Eine gute zweite Halbzeit reicht leider nicht, um schlechte 25 Minuten aus der ersten Hälfte auszugleichen. Hätte man mit der gleichen Aufstellung wie eine Woche zuvor gegen Zangberg antreten können, wäre es sich ein anderes Spiel geworden.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TSV Neuötting 2 vs. ESV Mühldorf 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf II vs. SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III

ESV Mühldorf II vs. SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III - 2:1 (1:0)

Nachdem sich die erste Mannschaft vor dem Spiel der zweiten Mannschaft einen Punkt erkämpfen konnte, wollte unsere zweite Mannschaft natürlich ebenfalls Punkten.

Der ESV ging schnell in Führung. Nach einer Ecke greift der Zangberger Keeper ins Leere. Stephan Biendl steht goldrichtig und muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Bei einer weiteren ESV Ecke Zangberg im Glück. Wieder ist Stephan Biendl zur Stelle, köpft den Ball aus kürzester Distanz aber leider an den Pfosten. Auf der anderen Seite wurde es aber ebenfalls gefährlich. Nach einer Ecke köpft ein Zangberger völlig freistehend nur ganz knapp neben das Tor. Nach einem tollen Pass in die Tiefe muss Alex Attenhauser im ESV Tor sein ganzes Können aufbieten um den Ball noch aufzuhalten. Mit einer blitzschnellen Reaktion kann der ESV Keeper den Ball aber noch stoppen. Halbzeitstand 1:0.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es hektisch. Ein Zangberger Spieler im ESV Strafraum schreiend am Boden und es gibt Elfmeter. Der gleiche Zangberger Spieler ließ sich in der Folge mehrmals "schwer verletzt" vom Platz tragen, um den Schiedsrichter nur Sekunden später wieder darum zu bitten, endlich wieder auf den Platz zu dürfen - das hat nichts mit Sportsgeist nur wenig zu tun. Wie dem auch sei verwandelte Zangberg den Elfmeter sicher zum Ausgleich. Der ESV blieb aber dran und erspielte sich in der Folge ein klares Chancenübergewicht. Nach einer ESV Ecke rumpelt ein Zangberger Verteidiger mit seinem eigenen Keeper zusammen, während ein ESV Angreifer aus 2 Metern Torabstand die Latte trifft - es gab Freistoß wegen eines Foulspiels am Torhüter. Nur eine von vielen kuriosen Szenen im Spiel. Die Entscheidung brachte dann aber der pure Siegeswille der gastgebenden Mannschaft. Nachdem zunächst Christian Huber noch am in dieser Situation wirklich glänzend parierenden Zangberger Keeper scheitert, lässt Benjamin Schaffer selbigen nur Minuten später keine Chance. Eine zu kurze Kopfball Abwehr der Zangberger wird von Tobi Greff abgefangen. Ein Querpass auf Schaffer, der einige Abwehrspieler einfach überläuft und mit einem satten, platzierten Linksschuss den Siegtreffer markiert. Zangberg konnte nicht mehr Antworten.

Fazit: Ein enges, leidenschaftliches Spiel von beiden Mannschaften mit dem glücklicheren Ende für den ESV!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf II vs. SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III